Skip to main content

Backofen kaufen

Wenn nicht hier, wo dann?

Was wäre Weihnachten ohne eigene Kekse, Ostern ohne einen Hasenbraten oder der Geburtstag ohne selbstgebackenen Kuchen? Damit wir uns diese kulinarischen Wünsche erfüllen können, bedarf es eines der beliebtesten Küchengeräte unserer Zeit: dem Backofen. Fast jeder moderne deutsche Haushalt verfügt über solch ein mit Gas oder Elektrizität betriebenes Gerät. Unser Backofen Test gibt Ihnen einen hervorragenden Überblick zu den verschiedensten, modernen Geräten und hilft Ihnen beim Backofen kaufen. Dabei sind technischen Finessen keine Grenzen gesetzt. Viele Hersteller bieten mit futuristischen Geräten, bei gleichzeitig hoher Leistung und Energieeffizienz, dem Kunden eine große Vielfalt an ungeahnten Produkten. Braten, Backen und Kochen sind die wohl am meisten ausgeübten Tätigkeiten in der Küche und unser Backofen Test wird Ihnen dies sehr schmackhaft machen.

Grundsätzlich sollte ein Backofen folgende Betriebsarten beherrschen: Heißluft, Ober-, Unterhitze und Grillfunktion. Für 60-cm-Möbelnischen gibt es Garraumgrößen mit einem Fassungsvermögen von 60 bis 78 Liter. 2 bis 3 Einschubebenen reichen aus. Eine der Ebenen im Backofen sollte sich ganz
ausziehen lassen.

Die Preisspanne reicht von 200 bis über 1000 €. Natürlich möchten Sie so wenig Geld wie möglich ausgeben. Wir zeigen Ihnen daher nachfolgend die verschiedenen Modellvarianten und erklären Ihnen worauf Sie absolut nicht verzichten und achten sollten.

Backofen kaufen: Top 5

12345
Testsieger Rang 2 Rang 3 Rang 4 Rang 5
Modell Neff BCR 4522 N Backofen / mit 12 Beheizungsarten / EdelstahlSiemens HB634GBS1 Backofen, Schwarz/EdelstahlNeff BVT 5664 N Backofen / 14 Beheizungsarten / EdelstahlSiemens HM676G0S1 Backofen / Integrierte Mikrowelle / EdelstahlBosch HBG675BS1 Backofen / Edelstahl, Schwarz oder Weiss
Preis

678,90 € 1.312,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

488,00 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 2.536,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.032,00 € 1.962,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

598,90 € 657,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Garraum71Liter71Liter71Liter67Liter71Liter
Betriebsartelektrischelektrischelektrischelektrischelektrisch
Energieverbrauch konventionell0.87kWh0.87kWh0.9kWh0.88kWh0.87kWh
EnergieeffizienzklasseA+AAAA+
Produktabmessungen (H x B x T)59.5 x 59.6 x 54.8cm59.5 x 59.5 x 54.8cm59.5 x 59.6 x 54.8cm59.5 x 59.5 x 54.8cm59.5 x 59.4 x 54.8cm
Selbstreinigung
Preis

678,90 € 1.312,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

488,00 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 2.536,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.032,00 € 1.962,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

598,90 € 657,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsNicht VerfügbarDetailsKaufenDetailsKaufen

Backofen kaufen: Backofentypen

Der klassische, freistehende Herd mit aufliegenden Kochplatten und eingebautem Backofen ist eine ideale Kombination für deutsche Haushalte mit hoher Flexibilität. Das Gerät kann an jedem beliebigen Ort in der Küche positioniert werden. Die optimale Platzierung der Koch- und Backzone nimmt in der Küchenplanung einen sehr hohen Stellenwert ein, denn hier findet der wichtigste Teil der Küchenarbeit statt. Es ist nur der entsprechende Gas oder Elektroanschluss erforderlich. Sie profitieren dadurch von den kurzen Wegen im Küchenbereich sowie ergonomischen und effizienten Arbeitsabläufen.

Beliebt ist ein Standort am Fenster oder auch in der Nähe der Dunstabzugshaube, damit die Backgerüche abgeleitet werden können. Prüfen sie auch in unserem Backofen Test, ob der Backofen bereits eine Abluftanlage installiert hat, so sparen Sie Geld und ein weiteres Gerät. Bei modernen Modellen werden Sie vor die Wahl gestellt, ob Sie eher Drehknöpfe oder Touch-Elementen auf der Platte selbst bevorzugen. Zudem bieten die freistehenden Modelle in unserem Backofen Test eine Vielzahl an Modi an, egal ob Ober- und Unterhitze, Umluft oder Grill, um verschiedensten Ansprüchen in Preis und Leistung gerecht zu werden. Sie brauchen also auf nichts zu verzichten.

In unserem Einbaubackofen Test ist der Elektrobetrieb üblich. Die Geräte sind nach der europäischen Norm EN 1116 exakt 60 cm hoch und breit und daher eine Standardgröße, welche sich perfekt in jede Form von Einbauküche einfügen lässt. Diese konsumentenfreundliche, kompakte Bauweise ermöglicht Ihnen ein Garraum-Volumen zwischen 65 und 70 Liter. Neben Einbauspüle und -kühlschrank komplettiert ein hochwertiger Einbaubackofen nicht nur Ihre Küche, sondern bietet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten in der Zubereitung von Lebensmitteln und einer spürbaren Verbesserung der Arbeitsschritte. So gibt es verschiedene Ausführungen in unserem Backofen Test, in denen die Kochfläche und der Backofen separat erhältlich sind. Vor allem ist die räumliche Trennung der Geräte angenehm, wenn der Backofen beispielsweise in ein Schrankmodul auf Brusthöhe eingebaut, damit Sie sich nicht nach jeder Pizza bücken müssen, und die Kochplatten in der Arbeitsplatte verbaut werden soll. Für Sie dabei wichtig ist die allgemeine Faustregel für die perfekte Arbeitsflächenhöhe: 10 bis 15 cm unter der eigenen Ellenbogenhöhe. Für frei im Raum aufgebaute Kochinseln ist ein Einbaubackofen ebenfalls ideal.

Teleskopauszüge bei den meisten Einbaubacköfen versprechen einen höheren Bedienkomfort und eine barrierefreie Handhabung und sind in Sachen Ergonomie eine weitere gute Ergänzung, da sie bei einem Einbau im Hochschrank einer ungesunden gebeugten Körperhaltung vorbeugen. Bei ihrer Kaufentscheidung bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass an einem Einbaubackofen lediglich Bedienelemente vorzufinden sind, mit denen der Ofen selbst in Betrieb genommen werden kann. Das separate Kochfeld hat demnach eigene Tasten und Knöpfe. Für beide Geräte muss also ein Stromanschluss vorhanden sein, welcher in unserem Backofen Test einfach mitbestellt werden kann. Und wenn ein Gerät doch irgendwann mal ersetzt werden muss, kann zumindest das andere noch benutzt werden, bis das neue Gerät angeschafft worden ist.

Backofen kaufen: Heizmethoden

Die Beheizungsarten Ober- und Unterhitze, Heißluft, Grill, Umluftgrillen und Pizzastufe sowie Funktionen wie Auftauen und Warmhalten sollten in der Standardausführung eines Einbau-Backofens inbegriffen sein.

Bei der Funktion Ober- und Unterhitze, welche oft auch getrennt voneinander genutzt werden kann, werden Decke und Boden des Innenraums durch Heizspiralen beheizt. Dabei wird die erzeugte Temperatur durch Wärmestrahlung gleichzeitig oder getrennt von oben und unten auf das Backgut übertragen. Die Ober-und Unterhitze eignet sich zum Backen und Braten auf einer Stufe bzw. um Gerichte zu gratinieren, zu überbacken oder von oben nach zu bräunen. Die Funktion ist ideal zum Zubereiten von Torten, Braten, Fleisch und Fisch.

In unserem Backofen Test werden Sie feststellen, dass die Heizspiralen, abhängig vom Preis des Modells, mehr oder weniger gut sichtbar sei werden. Dies hat allerdings nur eine optische Variation zur Folge und sollte nicht mit einer Grillfunktion verwechselt werden. Die Zusatzfunktion eines Backofens mit Grill bietet den Vorteil der intensiven Bräunung von Gegrilltem sowie knusprigen, hausgemachten Pizzas aus dem eigenen Ofen. Hierzu strahlt eine hervorstehende Heizwendel intensive Hitze ab und backt somit die Oberseite des Lebensmittels. Dies ist äußerst energiesparend und ideal zum Grillen von kleineren Portionen mit minimalem Energieverbrauch.

Ebenfalls um Energie zu sparen und eine schnellere, schonendere Garung als bei reiner Ober- und Unterhitze herbeizuführen, lässt sich bei einigen Geräten der Umluftbetrieb zuschalten. Im Umluftofen wird durch einen Ventilator im Innern des Backofens die erhitzte Luft schneller und gleichmäßiger verteilt. Dadurch wird das Grillgut von außen knusprig; innen bleibt es weich und saftig. Die Temperatur kann im Vergleich zu Backöfen nur mit Ober- und Unterhitze um 20 °C bis 30 °C niedriger eingestellt werden, da durch die bewegte Luft die Wärmeübertragung effizienter ist. Gleichzeitig können durch die Luftverteilung so mehrere Ebenen simultan genutzt werden. Nutzen Sie zum Vergleich der verschiedenen Hersteller einfach und bequem unseren Backofen Test. Ein Heißluftofen besitzt wie ein Umluftofen einen Ventilator, um den eine Heizspirale angebracht ist. Die Luft wird direkt nach Austritt aus dem Ventilator erhitzt (die Heißluft) und im Herd umgewälzt. Durch die Spirale muss man bei der Heißluftfunktion nicht vorheizen, bei Umluft daher schon. Bei dieser Option werden Kekse zum Beispiel gleichmäßig gebräunt. Auf den Backblechen bzw. dem Rost können bei hochpreisigen Geräten auf mehreren Ebenen diverse Gerichte gleichzeitig zubereitet werden.

Bei der Funktion Auftauen wird das Tiefgefrorene schonend mit kalter bzw. leicht warmer Luft durch das Gebläse des Backofens aufgetaut. Möchten Sie den Backofen wie eine Mikrowelle nutzen, dann wählen Sie ein Produkt aus unserem Backofen Test mit der Funktion Aufwärmen. Ihre Teller werden bei 65 Grad aufgewärmt und Speisen kühlen beim anschließenden Servieren nicht mehr so schnell aus. Als Ergänzung empfiehlt sich darüber hinaus das Warmhalten. Diese Warmhaltestufe hält Ihr Essen, z.B. bei zufälligem Gästebesuch oder einer Fernsehsendung, bis zum Servieren bei konstanter Temperatur aufgewärmt. Auch Kuchen und Brot können Sie damit aufbacken. Werden Sie in unserem Backofen Test fündig bei der Funktion Sanftgaren, Bräunungsgaren oder langsam Kochen dann handelt es sich dabei um Programme die Speisen besonders schonend, sehr gesund und energiesparend bei geringen Temperaturen garen. Ihr Braten wird damit noch saftiger. Kombinieren Sie diese Programme mit Ober- und Unterhitze, dem Grill oder auch Umluft. Hier kann man den Backofen im vollen Funktionsumfang nutzen und den Gar-Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Sehr praktisch ist beim Backofen kaufen, einen mit Timerfunktion und Abschaltautomatik zu nehmen, da Sie dank der eingebauten Uhr den Anfang und das Ende des Koch- und Backvorganges im Voraus bestimmen können.

Backofen kaufen: Energieeffizienz

Wenn ein Backofen günstig ist im Unterhalt, schont es auch langfristig den Geldbeutel. Denn Backöfen sind sehr energiehungrig und ein Vergleich der Modelle in unserem Backofen Test sollte in jedem Fall die Energieeffizienz beinhalten. Die Energieeffizienzklasse wird gekennzeichnet durch das EU-Energielabel, bei denen die Klassen A-G, z.B. Klasse A als gut, bewertet werden. Alle neuen Backöfen innerhalb der EU müssen mit diesem Label gekennzeichnet sein. Dies bietet Ihnen den Vorteil als Verbraucher unterschiedliche Geräte miteinander vergleichen können. Da aber Geräte, die schlechter als die Klasse A seit 2016 nicht mehr auf dem Markt verkauft werden dürfen, muss man auch unter den A-Modellen unterscheiden: A-20% bis hin zu A-80% bezeichnet die „verbesserte“ Energieeffizienz im Vergleich zu Standard-A. Allerdings kann sich der Stromverbrauch zweier Backöfen innerhalb einer Effizienzklasse unterscheiden. Deshalb wird für jedes Modell der Energieverbrauch pro Garzyklus angegeben.

Der Anschaffungspreis eines sehr modernen, energieeffizienten Gerätes aus unserem Backofen Test kann durchaus höher sein als ein einfacheres Modell. Schätzen Sie einfach den Nutzungsgrad Ihres Backofens und entscheiden, ob sich der Mehrpreis unbedingt lohnt. Vergessen Sie aber dabei nicht, dass Strompreise jährlich angepasst werden und eine Neuanschaffung längerfristig interessant sein soll. Auch bei seltener Nutzung des Ofens sollten Sie den Stromverbrauch im Stand-By-Modus prüfen.

Backofen kaufen: Ausstattung

Sehr bedienfreundlich erweisen sich versenkbare Knebel oder Drehregler. In unserem Backofen Test finden Sie aber auch hochpreisige Modelle mit einer Touch-Control-Steuerung, die wiederum eine Bedienung ohne Knebel zulässt.

Bestückt wird der Backofen im Test von vorne über eine Fronttür, welche mit einer hitzebeständigen Mehrfachverglasung ausgestattet ist. So haben Sie immer den vollen Überblick. Die rückenschonenden Teleskopauszüge erleichtern Ihnen die sichere Entnahme des Backgutes ohne sich dabei die Finger zu verbrennen. Zudem können Sie die diese, dem Backgut entsprechender Höhe, variabel im Backraum verteilen.

Einige Modelle in unserem Backofen Test verfügen über besondere Sicherheitseinstellungen, welche besonders von Familien bevorzugt werden. Eine Kindersicherung kann die Bedienbarkeit des Ofens komplett unterbinden und stellt so sicher, dass Ihre Kinder keinen Zugang zu dem Gerät erhalten. Gerade Kleinkinder tendieren zum Anfassen der Backofentür. Mehrere Hersteller haben hierfür eigens eine Tür- und Gehäusekühlung entwickelt, die selbst bei hohen Temperaturen keine Hitze an die Mehrfachverglasung der Fronttür abgibt. Verbrennungen sind damit völlig ausgeschlossen. Backofenlampen sind Spezialleuchtmittel, da sie Temperaturen von 300 °C und mehr dauerhaft widerstehen müssen. Stellen Sie sicher, dass der Backofen ausreichend ausgeleuchtet wird, um keine böse Überraschung am Ende des Garvorgangs zu erleben. Im Idealfall werden Backöfen mit LEDs ausgestattet, das spart zusätzliche Energie.

Backofen kaufen: Reinigung und Pflege

Integrierte Reinigungssysteme wie Pyrolyse oder Dampfreiniger gestatten die einfache Säuberung Ihres Backofens. Chemische Reinigungsmittel gehören damit der Vergangenheit an und das mühselige Entfernen von Angebrantem ebenfalls. Der Backofen Test bietet Ihnen spezielle Emailbeschichtungen oder Pyrolysegeräte. Emailie sorgt für eine vereinfachte Reinigung, erhöht den Wärmeschutz und garantiert die Langlebigkeit. Pyrolysegeräte verbrennen die Rückstände mit bis zu 600 Grad bei geschlossener Backofentür zu Asche. Durchwischen, fertig. Beachten Sie bitte, dass vor der pyrolytischen Selbstreinigung alle im Backofen liegenden Teleskopauszüge entfernt werden müssen, da sonst während der Reinigung auch die Fette und Schmiermittel der Kugellager verbrannt werden.

Backofen kaufen: Schlusswort

Der Backofen im Test gibt es mit verschiedenen Eigenschaften und von verschiedenen Herstellern. Es gibt keinen Hersteller, welcher wir bevorzugen würden, da alle in unserem Einbaubackofen Test gut bis sehr gut abgeschnitten haben. Wir geben Ihnen somit unsere Empfehlung gerne weiter, wissen jedoch nicht wie viele „Schnickschnacks“ Sie in Ihrer Küche brauchen. Daher ist ein Backofen Vergleich unumgänglich, wenn es darum geht den passenden zu finden. Haben Sie noch Fragen zu einem unserer Test Backofen, dann schreiben Sie uns. Einen Backofen günstig zu erwerben, heisst nicht, dass die Qualität bei der Produktion darunter gelitten hat. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob die Eigenschaften eines günstigen Backofens ausreichen oder Sie zu einem teureren Gerät greifen sollten. Ein Backofen online kaufen bringt Ihnen zudem viele Vorteile. Einerseits können Sie das Gerät bequem zu sich nach Hause liefern lassen und andererseits profitieren Sie von einer grossen Anzahl Backofen im Test. Somit haben Sie bei uns mit dem Test Einbaubackofen die besten Voraussetzungen Ihr perfektes Gerät zu finden. Backofen vergleichen, Backofen günstig erwerben und loslegen – einfacher geht es nicht!